Start

ARCUS: Die Weltformel und ihre Loesungen

Konsequent aufgebaut nach Albert Einstein und Max Planck zum Ergebnis: Einheitliche Feldtheorie

 
 
  
Prinzipieller Aufbau der Welt

Vorwort: Wahrscheinlich können sich nur wenige meine Welt so richtig vorstellen. Deshalb habe ich hier eine einfache und kurze Beschreibung versucht. Vielleicht braucht man dann noch die Erklärungen aus den anderen Artikeln, um endgültig zu verstehen, wie einfach alles sein könnte.

Weil alle Dinge dieser Welt auf den Schwingungen und dem Wellenaustausch beruhen, ist das Weltall eine pulsierende Kugel in einer statischen Kugel. Die statische Kugel besteht aus Vakuum. Vakuum ist ein Raum, der aus Teilchen und Antiteilchen in gleicher Zahl besteht. Diese Gegensätze heben sowohl die Gravitation als auch die Elektrizität auf. So erscheint uns das Vakuum zu null, obwohl es voller Materievorzustände aufgefüllt ist. Dort wandern verirrte elektromagnetische Strahlungen umher. Teilchen gibt es dort keine.   .........

 

So erklärt sich überhaupt die Zeit fürs Erleben! Gäbe es diesen Weg im Universum nicht, so gäbe es keine Zeit für Entwicklungen. Der "Urknall" hat also die Galaxienhaufen des Universums nicht geschaffen, sondern nur eine große homogene Materiewolke im Zentrum des Universums!

 

............ die Erbse, die Nuss, der Pflaumenkern, der Babybauch der werdenden Mutter, das sich entwickelnde Gehirn, das Auge, die Mundhöhle, die Zahnkeime für die Zweiten, das Ei, eine biologische Zelle, der Einzeller, das Virus, etc. Die ganze Welt ist aus Protokosmen gebildet worden. Ich kann deshalb nicht alles aufzählen, das seinem Grundprinzip eines programmierten Körpers oder Körperteils entspricht.

Nehmen wir nur eine Erbse und stecken sie in den Boden. Wie aus dem Nichts, aber aus der gespeicherten Energie und dem gespeicherten Programm, wächst der Keimling beim Aufplatzen der äußeren Schale heraus. So wie er die Wurzeln bildet durch Zellteilung wächst sein Pflanzkörper ebenfalls durch Zellteilung. Die Pflanze lebt von der Aufnahme von Masse und Energie. Ihre Gestalt ähnelt einer hierarchischen Struktur, indem sie sich verzweigt. Der Schöpfer zeigt uns, wie bei der Krönung der Verzweigung neue Protokosmen der nahezu gleichen Struktur gebildet werden, die neuen Erbsen.

Arcus im Mai 2003, gekürzt in 2005

 

Meine Seite: www.arcusuniverse.com mit meiner Einheitlichen Feld-Theorie namens IOT, Ideal-Oszillator-Theorie

 

 
· Alle Rechte vorbehalten: Arcus (Heinz-Joachim Ackermann, seit1998) ·