Start

ARCUS: Die Weltformel und ihre Lösungen

Konsequent aufgebaut nach Albert Einstein und Max Planck zum Ergebnis: Einheitliche Feldtheorie

 
 
  
Mein Urheberrecht

Ich forschte privat. Daher besitze ich allein alle Rechte. Inzwischen berührt die Schleifen-Quantengravitation mein Urheberrecht in folgenden Fällen:

1.        Die Schleife ist ein Grundkreis auf der Basis der Planck-Länge. Ich begründete den Einheitskreis als Schleife im Jahre 1986 als erster auf einer Basislänge, die 11,706 mal größer ist, als die Planck-Länge. Ich stellte fest, dass die Planck-Länge nur die Schnittstelle aller Konstanten ist und somit keine Größe einer realen Erscheinung darstellt.

2.        Weg und Zeit sind gequantelt. Das selbige stellte ich im Jahre 1986 bereits fest und begründete umfassend das gesamte System, wie die Gravitation gequantelt ist.

3.        Das Konstrukt der Schleifen-Quantengravitation führt genau zu dem selben Ergebnis, wie meine Theorie seit 1986. Die Welt ist ein Oszillator, der von Ewigkeit  zu Ewigkeit schwingen mag. Nur dadurch gibt es ein Universum davor und danach.

Ich erhebe Einspruch gegen die Verletzung meiner Rechte, indem auf meine Urheberschaft kein Bezug genommen wird! Die o.g. Theorien und deren Vertreter meinen, sie hätten die Grundlagen ihrer Idee vor der meinen aufgestellt. Das mag sein. Nun aber konvergieren die Ideen. Sie nähern sich beständig meiner bereits in ganzer Klarheit existierenden Theorie. Damit tritt folgender Sachverhalt ein: Während die Anderen auf der Suche waren und erst in mehreren Jahren meine Lösungen finden werden, hatte ich diese bereits seit 1987. Was also wird gelten? Dass die Grundthesen die gleichen waren in der Vergangenheit? Oder, dass die Lösungen zu unterschiedlichen Zeitpunkten gefunden wurden? Meine Lösung war eher da!

Seit dem Jahre 1986 bin ich im Kontakt mit Wissenschaftlern und bedeutenden Persönlichkeiten. Sie haben von mir mein Schriftgut erhalten und das bestätigt. Folgende Personen gelten als Zeugen:

 

  1. Entdeckung des Universums als idealer Oszillator im Jahre 1986. Ausarbeitung: Wellentheorie des Universums am 27.6.1987, gesandt an:

Prof. Lanius, Zeuthen, Prof. Möhlmann usw.

  1. Oszillator-Lösung der allgemeinen Relativitätstheorie zur Bestätigung der Entdeckung von 1986, nun gelöst am 01.02.1989:

Prof. Schmutzer, Jena

Prof. Rubbia, Genf CERN

  1. Erstes selbst erstelltes Buch, Titel: IOT , das heißt: Ideal-Oszillator Theorie; 142 Seiten, im Jahre 1989 und Variante IV am 15.2.1990:

US-Präsident George W. Bush (Senior)

Prof. Rubbia, CERN

  1. Das komplette Buch Arcus: Die einheitliche Feldtheorie - Antworten auf die Weltfrage, 602 Seiten, Verlag Frieling & Partner, Berlin 1998:

Der Verlag selbst. Die Veröffentlichung sichert das Urheberrecht des gesamten Schriftgutes

  1. Veröffentlichungen von mehr als 200 Seiten Text in der Webseite seit Herbst 1998; erste Website: www.arcusuniverse.com . Diese Texte erklären mein Buch und die darin vorliegenden Lösungen, um sie dem Publikum vorzustellen. Insofern sind sie durch das Erscheinen des Buches geschützt.

 

Meine Seiten: www.eu-charta.com mit der Gesellschaftskritik

www.arcusuniverse.com mit meiner Einheitlichen Feld-Theorie namens IOT, Ideal-Oszillator-Theorie

 

 
· Alle Rechte vorbehalten: Arcus (Heinz-Joachim Ackermann, seit1998) ·